Im Foto-Finish zur neuen Bestleistung

Bei der Munich Challenge III am 01.08.2020 setzte sich Emma Heckel über die 1500 Meter im Foto-Finish gegen ihre Kontrahentin Susanne Brünnig vom LG Landkreis Kelheim durch. Ihre Meldezeit von 4:42,89 Minuten konnte die Achtzehnjährige auf 4:36,25 Minuten steigern und gewann damit den Frauenlauf mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Emma freute sich nach dem Lauf über das Ergebnis und besonders über den Sieg im Endspurt.

Grund zur Freude hatte auch Jana Bauer (U18), die ebenfalls mit 11:15,51 Minuten über die 3000 Meter eine neue persönliche Bestzeit lief. „Ich bin echt zufrieden, aber glaube, dass da noch etwas mehr gegangen wäre“, sagte Jana nach dem Lauf, was uns auf die nächsten Wettkämpfe freuen lässt.

Millicent Mensah ging im Dantestadion in München gleich zwei mal an den Start und siegte über die 100 Meter in 12,74 Sekunden bei der weiblichen Jugend W15 gegen ihre neun Mitstreiterinnen. Über die 80 Meter Hürden belegte Millicent den zweiten Platz in 12,44 Sekunden und stellt damit zwei weitere persönliche Bestleistungen auf.

Weiterlesen

Laufnacht der Sparkassen Gala Regenburg am 25.07.20

Und der dritte Streich folgt zugleich: Erfolg für Emma Heckel über die 5000 m

Wieder in Regensburg, aber diesmal im Stadion „Am Weinweg“, bewies Emma Heckel mit einem sehr couragierten Rennen über 5.000 m, dass sie zur Spitze unter den deutschen Läuferinnen zählt.

Bei sehr schwülen 24 Grad, was eigentlich zu heiß für die Athleten war, belegte sie mit 16:52 Minuten in der Frauenklasse einen hervorragenden 6. Platz.

Damit setzte sich  die 18-jährige Abiturientin gegen Topathletinnen aus ganz Deutschland durch und verbuchte für sich einen weiteren großen Erfolg.

5.000 m Lauf (Rangfolge Zeitläufe) – Frauen 25.07.2020:

Weiterlesen

News!

Ihren ersten 5000m Lauf auf der Bahn absolvierte die 16-jährige Jana Bauer am Mittwoch, 22.07.20 in Ansbach. In 19:36,58 Minuten ging sie ins Ziel und blieb damit auf Anhieb unter der 20 Minuten Marke.

Weiterlesen

Ganz starke Vorstellung von Lauftalent Emma Heckel in Regensburg

Am Samstag, den 11. Juli 2020 zeigte Emma Heckel vom TSV Katzwang wieder eine ganz starke Leistung über 10.000m beim Mitsommerlauf am Oberen Wöhrd in Regensburg. Sie gewann den ersten Mixt Lauf von 4 Läufen in der U20  souverän vor der Schweizerin Michelle Schaub (LC Basel 35:51 Minuten) und ließ den 25 am Lauf teilnehmenden Konkurrent(inn)en keine Chance. Die ersten 1.000m passierte sie in 3:22 Minuten dicht hinter Michelle Schaub. Bei 1.300 m setzte sie zum Überholen an. Runde für Runde setzte sie sich weiter ab und gewann den Lauf schließlich mit 35:07 Minuten. Dank dieser hervorragenden Leistung konnte die 18-jährige Abiturientin Platz 7 von 30 über alle 4 Läufe der Frauen belegen.

Emmas Fazit nach dem Lauf: „Irgendwie habe ich gar nicht so viel gedacht. Bei 6 km dachte ich mir, puh ist schon noch viel, aber dann ging es eigentlich doch ganz schnell vorbei. Ich war froh, dass mein Trainer nach 1200m gesagt hat, ich soll an der Schweizerin vorbeiziehen. Ich hatte mir das auch überlegt, war mir aber nicht ganz sicher, ob ich mich damit nicht übernehme.“

Ein großes Lob gilt der Organisation des Veranstalters LG Telis Finanz Regensburg. Über 100 Teilnehmer auf vier Läufe einzuteilen und dabei den Zeitplan genau einzuhalten beweist die gute Planung.

Birgit Kaiser

Weiterlesen

Souveraine Vorstellung von Emma Heckel in Regensburg

Im idyllischen Stadion direkt am Donauufer erntete Emma Heckel die Lorbeeren für ihr kontinuierlich diszipliniertes und hartes Training. Mit einer von ihr selbst festgelegten Taktik ging sie den 3.000 Meterlauf an und lies der Konkurrenz von Anfang an keine Chance. Sie erzielte mit einer beeindruckenden Bestleistung von 9,46 Minuten den 1. Platz in der U20 und blieb damit deutlich unter der Norm von 10:30, was die Qualifikationzeit  für die Deutsche Meisterschaft ist. Direkt nach dem Rennen meinte sie: „Eigentlich hätte ich schneller gekonnt“. Zur Freude über das bestandene Abitur (Note 1,4) kam nun die Freude über die aufgestellte Bestleistung.

Mit am Start war in der U18 Jana Bauer. Nach vielen Verletzungen ging sie den Lauf sehr vorsichtig an mit dem Ziel, die vom BLV geforderte Qualifikationsleistung von 11:50 Minuten zu Knacken. Bei 11:34 Minuten ging sie durchs Ziel. Ihr war sofort klar, dass da noch mehr drin gewesen wäre, aber sie freute sich über die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft, die auf September verlegt wurde.

Xaver Holzwart lief den Sprint über 150m in 17,88 Sekunden und belegte damit den 9. Platz bei den Männern. Er war mit seinem Ergebnis sehr zufrieden.

Birgit Kaiser

Weiterlesen

Veranstaltung trotz Corona

Die Leichtathletikabteilung des TSV Katzwang 05 wagte sich als erster Verein in Mittelfranken nach dem Coronashutdown an die Ausrichtung eines Leichtathletikwettkampfs, obwohl die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen eine umfangreiche Vorbereitung erforderten. Am Samstag, den 27.06.2020 wurden die Disziplinen 100 m, 400 m und Hochsprung für die Altersklassen U18 und U20 angeboten. 17 Athleten und Athletinnen aus den Vereinen TSV Katzwang, LAC Quelle Fürth und LG Eckental nutzten diese erste Chance, um ihre Leistungen unter Beweis zu stellen und strahlten mit der Sonne um die Wette, als sie wieder an den Start durften. Von den Athleten des TSV Katzwang überzeugte Leonie Süß beim Hochsprung über 1,61m und qualifizierte sich somit für die Bayerische Meisterschaft, die 100 m schaffte sie in 13,95. Emma Heckel rannte die 400m in 67,58 Sekunden, womit sie zufrieden war.

Die männlichen Athleten des TSV Katzwang sprinteten die 100 m in 11,97 sec. (Xaver Holtzwart Männer) und 13,08 sec. (Al-Khafaji Josef U18).

Birgit Kaiser

Weiterlesen

Schlammschlacht von Sindelfingen

Die deutschen Crossmeisterschaften am 07.03.2020 in Sindelfingen glichen einer Schlammschlacht. Auf der 1,1 km langen und aufgeweichten Stecke blieb sowohl der Matsch an den Schuhen der AthletenInnen kleben als auch ab und zu ein Schuh im Matsch.

Unseren Läuferinnen Emma Heckel und Fiona Förster passierte das glücklicher Weise nicht, aber die 4 Runden im Sindelfinger Volksbad waren trotzdem schwer zu laufen. Emma belegte in der U20 mit einer Zeit von 19:52 Minuten den 13. Platz. Fiona kam nach dem 4,4 km in der Altersklasse U18 nach 21:42 Minuten als 43. ins Ziel. Wer von den beiden die dreckigeren Schuhe hatte könnt ihr entscheiden! 🙂

Weiterlesen